Durchsuchen Sie unsere Seite

Bild Blutegel

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden in der überlieferten Medizingeschichte. Der Einsatz von Blutegeln ist dann sinnvoll, wenn folgende Wirkungen erwünscht sind:

  • Gerinnungshemmung
  • Blutreinigung
  • Entgiftung
  • Entzündungshemmung
  • Schmerzlinderung
  • Lösen von Krämpfen und Stauungen (Blut, Lymphflüssigkeit)
  • Muskelrelaxation
  • Wundheilung

Der Blutegelspeichel enthält gerinnungs- und entzündungshemmende sowie antibiotische und gewebelockernde Wirkstoffe. Eine weitere wichtige Wirkung ist die Beschleunigung des Lymphstroms, wobei Ablagerungen ausgeschieden und somit Raum für neue, frische Lymphflüssigkeit geschaffen wird. Die entspannende Wirkung der Blutegelbehandlung tritt meist sofort ein, da Schmerzen praktisch schon während der Behandlung nachlassen. Meist reicht eine Behandlung aus, da die Wirkung über einen längeren Zeitraum anhält. Je nach Krankheitsbild ist eine Wiederholung der Behandlung im Abstand von einer bis vier Wochen ratsam, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Indikationen:

  • Arthritis/Arthrose
  • Erkrankungen des Bänder-/Sehnenapparates
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Ataxien
  • Lumbago
  • Myogelosen, Myalgien
  • Druckstellen
  • Ekzeme
  • Phlegmone, Abszesse
  • Mastitis
  • Wundheilungsstörungen
  • Narbenproblematik
  • Hämatome
  • Venenerkrankungen
  • Lymphangitis